Home Geldnot Entwicklung Tipps + Tricks Fotos, Filme + Historie Abkürzungen Charaktere Exkursionen Übersetzungen Unterschiede Standing-Turbine Sippe/BdT/Links
die Entwicklung der Geschichte (April 2007 bis heute)

Am 24.04.2007 begann die lange, lange Betaphase von Herr der Ringe online.

die einzelnen Jahre Natürlich wurden viele Änderungen und Überarbeitungen vorgenommen, so dass ich hier nur die wichtigsten Fakten vortrage.*
2006: Nachdem Turbine 2001 mit Schwierigkeiten gestartet war, läutete sie jetzt eine erste geschlossene Phase ein: 100.000 Leute sind dabei. Alle gratis-Regionen und die benachbarten sind bereits fertig.
2007: Es gibt 4 Rassen und 7 Klassen. Die Ufer von Evendim, die Stadt der Könige (Bruchtal) und die Verteidiger von Eriador (Nebelgebirge) werden in diesem Jahr geschaffen.
2008: die Schatten von Angmar, im Mai Forochel, Hobby-Angeln, im November Eregion + Moria, dann kommen die Rassen Hüter + Runenbewahrer hinzu.
2009: April Lothlorien, Dezember die Belagerung des Düsterwald. Scharmützel werden eingeführt.
2010: 10.09. Enedwaith. Einführung des Free-to-play-Modells. Dezember Reise nach Winterheim.
2011: September Dunland + Isengart.
2012: März die Ufer des Großen Flusses, 15.10. Reiter von Rohan (Einführung der Kriegsrosse).
2013: März Mithrilmünzen als neue Währung, Mai Wildermark, 18.11. Helms Klamm.
2014: 15.07. Pfade der Toten, November Gondor in Flammen. Rasse Beorninger eingeführt.
2015: 02.05. Ruinen von Osgiliath. 05.08. Schließung von Servern, 10.10. neuer Shop. 27.10. Belagerung von Minas Tirith.
2016: April: Marsch des Königs, 14.10. die Schlacht auf dem Pelennor.
2017: 21.03. die Schlacht am Schwarzen Tor.
2018: im April der Norddüsterwald (Lasallen + Erebur). Die Rasse Hochelb wird eingeführt. 09.10.: Eisenbruch: Wo Drachen wohnen (120), das ganze Jahr haben sie fast nur gesäubert und verschärft.
2019: im April Beorningerland, die Rasse Starkäxte wird eingeführt.
2019: im November Minas Morgul.
2020: 24.04 Nebel von Wilderland (spielt am Fluss Langflut oberhalb vom Beorningerland, allerdings ohne Stufen). Gleichzeitig fängt in Ered Mithrin der Kampf der Zwerge um Durin gegen die Orks an.
2020: 30.06 eine Mittsommerhochzeit
Herbst 2020 -> in Rohan auch Unterkünfte.
Oktober 2020 -> die drei Gipfel.
2021 ist noch die Rhun zu erwarten.
* aus Google ("die Entwicklung der Geschichte") HdRO-News: die Geschichte von HdRO-Teil1
Kommentar Da ich erst 2012 in die Geschichte einstieg, war sie schon bis zum Stromland gediehen. Am Anfang herrschte eine durchaus positive Stimmung, die auch über die Jahre anhielt. Zu meiner Zeit blieb sie noch eine Weile, bis es sich zeigte, dass immer mehr Nazis und Rechte reinrutschten, die auf unverältnismäßig schändliche Art und Weise auf Mitspieler, Programmierer und die ganze Crew eindroschen. Dabei sollte man Letztere in Schutz nehmen, da sie für den sich auflösenden Geist und den damit einhergehenden Spielverdruss nichts konnten. Im Gegenteil. Mit den beiden Rohan-Abenteuern glückte ihnen wohl die beste Zeit ihres Schaffens bei HdRo.
Aber spätestens ab Minas Tirith lud sich eine starke Konfrontation auf, die die meisten gegen die Rechten vereinnahmte. Es gab immer wieder öffentlichen Shitstorm, und die offiziellen Anzeigen und Verwarnungen nahmen kein Ende. Zum Teil war es ausgesprochen schlimm, sich diese Schmähungen und Beleidigungen anhören zu müssen und sie ernst zu nehmen. Das ist zum Teil bis heute so, aber die Rechten, die sich wundersamerweise stark verbündet hatten, konnten durch Strafen wie wochenlange Ausschlüsse endlich ruhig gehalten werden.

Wie bereits im Kapitel Turbines Geldnot dargestellt, hätte es durchaus zu einem unglücklichen Abbruch bei HdRO kommen können, allerdings nicht wegen der Mitglieder, sondern aus rein finanziellen Gründen. Warner Brothers zeigte kaum noch Toleranz, beschnitt Programmierer und andere auf einen Mindestlohn bzw. feuerte sie und dirigierte das Ganze fast zu einer Lachnummer. Letztendlich kann man zunächst von Glück reden, dass sich in Standing Stone ein Nachfolger gefunden hat. Oder? Inwieweit dieser allerdings taktiert, um die alte Qualität wieder herzustellen, sei dahingestellt (Schaut euch nur mal die vorindustriellen Maschienen in Mordor an - so ein Quatsch!). Zumindest verfügt er über mehr Angestellte (Programmierer, Designer, Geschichtenschreiber), um das Ganze weiterzustemmen. Auf der anderen Seite kann man nicht umhin anzunehmen (vor allem wenn man den eher schmierigen Manager gelesen hat), dass auch bei ihnen das schneidige Prinzip des Cashflow an erster Stelle steht.
Es wird zumindest ein interessanter Abschluss werden, und ich bin mir nicht sicher, ob Standing Stone dann schon aufhören will...
Jetzt muss aber nach Minas Morgul Schluß sein. Das sind ja keine Geschichte mehr, keine Handlungen, sondern nur noch Kämpfen. Inzwischen habe ich mir dieses letzte Gebiet doch gekauft (März '20), und nun - im April - höre ich, dass es zwar mit Morgul vorbei ist, aber nicht mit dem Spiel: z.B. die Hochzeit von Aragorn + Arwen (Sommer) - ist voll ok, dem neuen Krieg zwischen Zwergen und Orks, und in Westrohan gibt es neue Unterkünfte. Dazu werden auf dem legendären Server (den ich nicht spiele) Durins Nachfolger + einige Auftritte Saurons zelebriert.

Das Spiel ab SSG ist die reinste Verarschung, als ob die Manager sich dafür rächen, dass wir auf ihren Verkaufsscheiss nicht reinfallen. Stufe 115 hat zu 2/5 keine Quests (man muss Inis machen), Ragathal (MT) wird wohl nicht mehr korrigiert werden, , und es kostet uns jetzt 1600 Kredits für die Region - vorher: 500 (z.B. das kleine Beorninger-Land). Desweiteren geht es ab 2017 nicht mehr, die schnellen Reisen ohne VIP zu sein, freizuschalten oder sie mit Mithriel-Münzen vorprobiert zu haben. Nur Torins Halle und Michelbinge gehen in Westbree noch, ab Südtor dann auch nicht!

Zwischen dem 29.11. und 1.12.19 wurde die gesamte Einfärbung jeweils 1 Tag für jeden Server überarbeitet. Jetzt sieht es zwar nicht mehr so schön aus (verwaschen + touchiert), die Bewegungungen verlaufen nun aber ruckelfrei (s.a. 'wichtig' unter Tipps + Tricks), wenn das Ross im Galopp auch schwer zu zügeln ist!

Noch eins: Bisher habe ich die Chars immer ordentlich in Reihenfolge gespielt. Nachdem ich aber drei erst ab Moria, Westrohan oder Mordor begonnen und nun durch das Aufholen der Punkte von Torins Tor an dem leichten Abschießen Spaß gefunden habe, werde ich meinen vor- und letzten Char immer 10 Punkte im Voraus planen (z.B. durch die beiden Epischen Spiele MT). Dann habe ich jede Menge Zeit, gemütlich zu matchen.

Ab Juni '20 wurden mir auch die restlichen Gebiete, die ich noch nicht gemacht habe, von HdRo aufgrund Corona geschenkt. So kann ich mittlerweile die Chars, in denen ich mittendrin einstieg, als auch die Gebiete, die ich noch nicht gemacht habe (ab Henin), aufarbeiten.

Weitere Aussicht: im Krieg gegen die Orks brauchen die Entwickler keine neuen Gebiete, sondern können alles auf den alten machen. Es sollte aber die Rhun hinzukommen.